Aktuelles

16. August 2021

Gondelevakuierung in Zams

22 Personen und 4 Hunde aus Gondel gerettet !!!

Am späten Vormittag des 16.08.2021 ist es zu einem Stillstand der Pendelbahn der Venet Seilbahnen in Zams gekommen. Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Zams stellte bei der Erkundung fest, dass die bergwärts fahrende Gondel über einem Forstweg zu stehen kam. Da die Evakuierung einer Gondel mittels Abseiltechnik durch die Bergrettung sehr aufwendig ist wurde die Feuerwehr Landeck mit der Drehleiter nachalarmiert.

Die 22 Personen und 4 Hunde dieser Gondel wurden anschließend in Zusammenarbeit mit der Bergrettung Landeck mittels  Drehleiter wieder auf festen Boden gebracht und dann durch die Feuerwehren Zams und Zammerberg ins Tal befördert. Bei der talwärts fahrenden Gondel gestaltete sich die Bergung schwieriger, hier mussten die 5 Personen von der Bergrettung abgeseilt werden.

Nach knapp 2 Stunden waren alle Personen wieder gesund und munter im Tal und der Einsatz aller Organisationen war damit beendet. Die motivierten unter diesen entschieden sich anschließend für den Fußweg auf den Krahberg!

Fotos: (c) Feuerwehr Landeck, 2021

gondelevakuierung-zams_10.jpg

16. August 2021

Gondelevakuierung in Zams

22 Personen und 4 Hunde aus Gondel gerettet !!!

Am späten Vormittag des 16.08.2021 ist es zu einem Stillstand der Pendelbahn der Venet Seilbahnen in Zams gekommen. Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Zams stellte bei der Erkundung fest, dass die bergwärts fahrende Gondel über einem Forstweg zu stehen kam. Da die Evakuierung einer Gondel mittels Abseiltechnik durch die Bergrettung sehr aufwendig ist wurde die Feuerwehr Landeck mit der Drehleiter nachalarmiert.

Die 22 Personen und 4 Hunde dieser Gondel wurden anschließend in Zusammenarbeit mit der Bergrettung Landeck mittels  Drehleiter wieder auf festen Boden gebracht und dann durch die Feuerwehren Zams und Zammerberg ins Tal befördert. Bei der talwärts fahrenden Gondel gestaltete sich die Bergung schwieriger, hier mussten die 5 Personen von der Bergrettung abgeseilt werden.

Nach knapp 2 Stunden waren alle Personen wieder gesund und munter im Tal und der Einsatz aller Organisationen war damit beendet. Die motivierten unter diesen entschieden sich anschließend für den Fußweg auf den Krahberg!

Fotos: (c) Feuerwehr Landeck, 2021

gondelevakuierung-zams_10.jpg